Atlas griechisch-türkischer Beziehungen

Atlas griechisch-türkischer Beziehungen

Die Griechenlandberichterstattung war in den letzten Monaten beherrscht von den Spannungen zwischen Griechenland und der Türkei. Begriffe wie „Festlandsockel“, „Ausschließliche Wirtschaftszone“,  „Territorialgewässer“, „NOTAM“ usw. erforderten oft Fachwissen, um die Diskussion darüber in den Medien zu verfolgen. Dem wollte die angesehene Athener Tageszeitung Kathimerini entgegentreten und veröffentlichte einen Atlas griechisch-türkischer Beziehungen in griechischer und englischer Sprache, in dem auf eine sachliche und leichtverständliche Weise und mit umfangreichem Kartenmaterial die Situation in der Ägäis, die Richtlinien des internationalen Seerechts und die Positionen von Griechenland und der Türkei dargelegt und erläutert werden.

Prof. Dr. Angelos Syrigos © Evripidis Stylianidis, CC BY 2.0, via Wikimedia Commons

Verfasser sind zwei renommierte Wissenschaftler: Prof. Dr. Angelos Syrigos, Professor für Völkerrecht und internationale Politik an der Panteion-Universität Athen und Dr. Thanos Dokos, langjähriger Direktor der griechischen Stiftung für europäische und internationale Politik (ELIAMEP) und neuerdings Berater des griechischen Ministerpräsidenten für Fragen der Nationalen Sicherheit.

Thanos Dokos
Dr. Thanos Dokos © Heinrich-Böll-Stiftung, CC BY

Wir veröffentlichen hier das Inhaltsverzeichnis der Kathimerini-Publikation, aus dem der Umfang der behandelten Themen ersichtlich wird:

Index
Inhaltsverzeichnis (zum Vergrößern klicken)

Den vollen Text findet man unter folgenden Link:
https://issuu.com/greece-is/docs/atlas_syrigos_dokos/  

Eine Zusammenfassung in griechischer Sprache findet man unter:
https://www.kathimerini.gr/k/sunday-edition/1090560/ellinotoyrkikes-scheseis-60-chartes-kai-alfavitari-oron-se-mia-ekdosi-ayti-tin-kyriaki-me-tin-kathimerini/