30.05.2019 – Ehrung der Ermordeten im KZ Neuengamme

Do, 30. Mai 2019, 13:00 – 14:00 Uhr,
Gedenkstätte Neuengamme (beim „Haus des Gedenkens“)

Jean-Dolidier-Weg 75,  21039 Hamburg

Kranzniederlegung

Die Griechische Gemeinde Bergedorf und Umgebung sowie die Griechische Gemeinde des Hl. Nikolaus, das Generalkonsulat der Hellenischen Republik, die Deutsch-Griechische Gesellschaft Hamburg und die Hamburger Griechen ehren die Ermordeten im KZ Neuengamme jedes Jahr an Christi Himmelfahrt. Mehr als die Hälfte der über 100.000 Häftlinge sind ermordet worden, 156 davon waren Griechen.

Es findet eine griechisch-orthodoxe Andacht mit dem Erzpriester Georgios Manos statt und es werden Kränze niedergelegt.

Das Wachhalten der Erinnerung an die Toten des KZ Neuengamme und seiner über 85 Außenlager ist auch und besonders eine Verpflichtung der Deutschen. Der deutsche Außenminister Heiko Maas warnte dieser Tage: „Unsere Erinnerungskultur bröckelt“, sie stehe „unter Druck von extremen Rechten“. Wir würden uns freuen, wenn viele Mitglieder und Freunde der DGG Hamburg dem entgegenwirken und am 30. Mai an der Gedenkstunde in Neuengamme teilnehmen.