20.11. „Das Gesicht hinter dem Marmor“ Ausstellung im Johanneum

„Das Gesicht hinter dem Marmor – Was uns die alten Griechen zu sagen haben“.
VORTRAG, VERNISSAGE UND BUCHVORSTELLUNG 
Montag, 20.November 2017, 19:30 Uhr, Eintritt frei
Gelehrtenschule des Johanneums, Maria-Louisen-Str.114, 22301 Hamburg

Die griechische Malerin und Buchautorin Evi Sarantea berichtet von ihrer Arbeit an den Rekonstruktionsporträts berühmter Griechen.

11.-12.11. Griechischer Weihnachtsbasar in Hamburg

Die griechisch-orthodoxe Kirchengemeinde Heiliger Nikolaos lädt am 11. und 12. November 2017 zum traditionellen Weihnachtsbasar in die Sievekingsallee ein. Der Basar wird am Samstag, 11. November um 12:00 Uhr durch den griechischen Generalkonsul Georgios Arnaoutis eröffnet. Eine griechische Tanzgruppe tanzt zur Eröffnung. Angeboten werden griechische Handarbeiten, Ikonen, Keramik, Bücher, CDs und vieles mehr.

1000 Flüchtlinge aus Griechenland: Aktion „Hamburg hat Platz“

Zahlreiche Organisationen aus Hamburg und über 4000 Bürger der Stadt haben bereits die Petition „Hamburg hat Platz“ unterschrieben. Darin werden der Senat und die Bürgerschaft aufgefordert zu beschließen, dass Hamburg sich bereit erklärt, zunächst umgehend 1000 Flüchtlinge aus Griechenland aufzunehmen, die Transportkosten zu tragen und von der Bundesregierung die Einreisegenehmigungen zu erwirken.

Die Soziale Situation in Griechenland und die Lage des Gesundheitssystems (14.7.2017)

Das griechische öffentliche Gesundheitswesen steht aufgrund der erzwungenen Sparmaßnahmen schon längst vor dem Zusammenbruch. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Solidarität in Europa“ lädt der „Diskussionskreis Kreis Europa“ der SPD Hamburg zu einer Podiumsdiskussion über die soziale Situation in Griechenland und die Lage des dortigen öffentlichen Gesundheitswesens am Freitag, den 14. Juli 2017, 19 Uhr ins Kurt-Schumacher-Haus ein.

„Z“, der Polithriller von Costas Gavras im Abaton (11.6.2017)

Am 21. April 2017 jährte sich zum 50. Mal der Staatsstreich der Obristen in Griechenland und die Errichtung der ersten Diktatur in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg. Aus diesem Anlass zeigte die Deutsch-Griechische Gesellschaft Hamburg e.V. in Zusammenarbeit mit dem ABATON-Kino in Hamburg den Film von Costas Gavras „Z – Anatomie eines politischen Mordes“, der inzwischen zu den Klassikern des politisch engagierten Kinos gehört.

Mahnung für Demokraten in Europa und der Welt

Erklärung der VDGG zum 50. Jahrestag des Militärputsches 1967: „Am 21. April 2017 jährt sich zum 50. Mal die Machtübernahme durch die Militärs in Griechenland. An jenem Morgen putschte eine Gruppe Obristen und errichtete die erste Diktatur im Nachkriegseuropa. Die Junta hielt sich mehr als sieben Jahre lang an der Macht. Das Regime inhaftierte und folterte seine Gegner. Meinungs- und Pressefreiheit wurden aufgehoben, politische Parteien verboten…

Myrivilis-Antikriegsroman im Hamburger Johanneum

Eingeladen von der Deutsch-Griechischen Gesellschaft Hamburg und der Gelehrtenschule des Johanneums fand am 23. Februar 2017 in der historischen Bibliotheca Johannei die Vorstellung der in der Edition Romiosini erschienenen deutschen Übersetzung des neugriechischen Klassikers von 1924 „Das Leben im Grabe“ (Η ζωή εν τάφω) von Stratis Myrivilis statt. Referent war der  Übersetzer des Romans, Botschafter a.D. Dr. Ulf-Dieter Klemm (Berlin).